Bessere Welt ohne Religion

(Nau.ch)

Auch wenn viele es glauben: die Welt wäre nicht besser ohne Religion, findet Schriftsteller Giuseppe Gracia in seinem Gastbeitrag.

Schriftsteller Giuseppe Gracia schreibt auf Nau.ch. – zvg

Die Welt wäre besser ohne Religion, es gäbe weniger Fanatiker und weniger Krieg. Das ist eine populäre Ansicht.

Sie wurde über Jahrhunderte von verschiedenen Religionskritikern vorgetragen, von Auguste Comte über Friedrich Nietzsche bis zu Sigmund Freud oder Karl Marx. Diese haben stets auch die katholische Kirche kritisiert, die heute rund 1,3 Milliarden Mitglieder hat und weiter wächst, jedes Jahr um etwa 14 Millionen Mitglieder.

Für viele eine fortschrittsfeindliche Kirche, mit patriarchaler, homophober Sexualmoral, um die Frau auf die Mutterschaft zu reduzieren.

Weiterlesen bei Nau.ch

Schreibe einen Kommentar